Antragsgrün - die Online-Antragsverwaltung für Parteitage, Verbandstagungen und Mitgliederversammlungen

Änderungsantrag V-02-045-2

Veranstaltung: 1. Länderrat 2015
Ursprungsantrag: Gemeinsam gegen die Klimakrise
AntragsstellerIn: GRÜNE JUGEND Bundesvorstand (Wurzelwerk-Profil)
Status: Eingereicht
Eingereicht: 22.04.2015, 23:51 Uhr

Änderungsantragstext

Im Absatz von Zeile 40 bis 45
Um den Weg zu einem neuen Klimaabkommen zu ebnen, müssen Deutschland und die EU ihre Klimaziele höher stecken. Die Bundesregierung muss die deutsche G7-Präsidentschaft dazu nutzen, dass die führenden Industriestaaten ehrgeizige Klimamaßnahmen ergreifen und Wort halten gegenüber den Entwicklungsländern, denen sie auf früheren Konferenzen Milliarden-Hilfen für den Klimaschutz zugesagt haben.
Damit die Bundesregierung zu einem schnellen Handeln gezwungen wird, braucht es auch Druck aus der Zivilgesellschaft heraus. Die Zeit zur Einhaltung des 2 Grad Zieles rennt uns gerade davon und deswegen ist es notwendig alle Hebel im Bewegung zu setzen, um unser Klima und die Umwelt zu retten. Als Grüne wollen wir deswegen an der Seite von Graswurzelbewegungen, Umweltorganisationen und zivilgesellschaftlicher Bündnisse für ökologische Veränderung eintreten. Als Grüne stehen wir auch im Vorfeld und im Rahmen der Klimakonferenz in Paris an der Seite dieser Bewegungen und unterstützen auch zivilen Ungehorsam, der notwendig ist, um die Klimakrise noch aufhalten zu können.
Kommentar schreiben
ACHTUNG: Um diese Funktion zu nutzen, muss entweder JavaScript aktiviert sein, oder du musst eingeloggt sein.

Begründung

Man braucht für schnelles Handeln Verbündete und zu diesen sollte sich auch bekannt werden.


UnterstützerInnen

UnterstützerInnen:
keine